Zusammenschluss von ME und WTK

Müller-Elektronik und WTK-Elektronik verbinden ihre Kompetenz


Zwei große Namen in der Agrarelektronikbranche finden sich ab dem 7. August 2020 unter der Marke Müller-Elektronik zusammen. Das 1992 im sächsischen Neustadt gegründete Unternehmen WTK-Elektronik fusioniert mit dem Salzkottener Agrarelektronikspezialisten.

Beide Unternehmen arbeiten seit 1992 eng zusammen, Müller-Elektronik war von Anfang an am Unternehmen WTK beteiligt. Die immer komplexer werdenden Anforderungen an das Precision Farming für eine nachhaltige und zukunftsweisende Landbewirtschaftung bestärkten Müller-Elektronik und WTK-Elektronik in dem Gedanken, ihre Kompetenzen zu bündeln und gemeinsam innovative Lösungen zu entwickeln. Zur bestmöglichen Umsetzung wurde vor einiger Zeit die Entscheidung getroffen, einheitlich – mit einem noch besseren Leistungsportfolio – unter Müller-Elektronik zu firmieren. Die WTK-Elektronik GmbH wird somit als eine ihrer Niederlassungen in die Müller-Elektronik GmbH eingehen.

WTK-Elektronik hat sich international mit dem Angebot elektronischer Automatisierungslösungen für mobile Arbeitsmaschinen einen Namen gemacht. Produkte und Leistungen von WTK finden sich nicht nur in landwirtschaftlichen Maschinen sondern auch im Wohnmobilsektor. Als Zulieferer für Caravan-Hersteller beweist WTK seit mehr als einem Jahrzehnt Fertigungskompetenz im Bereich Kabelproduktion und -konfektionierung Just-in-Sequence. Bedingt durch stetiges Wachstum und Erweiterung des Produktspektrums wurden in den Jahren 2006 und 2014 jeweils die Produktionsflächen verdoppelt und in diesem Jahr nochmals durch einen Erweiterungsbau auf ca. 3.800 qm vergrößert. Insgesamt arbeiten am Standort Neustadt in Sachsen heute etwa 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Produktion und Verwaltung.

Müller-Elektronik ist ein Unternehmen der weltweit tätigen Trimble-Gruppe, einem der führenden Anbieter von hochpräzisen GPS-Technologien. Im Unternehmensbereich „Trimble Agriculture“ ist Müller-Elektronik an den Standorten Salzkotten, Neustadt in Sachsen und Heillecourt (Frankreich) kompetenter Partner für Landmaschinenproduzenten, wenn innovative, kundenspezifische ISOBUS-Lösungen im Bereich der Hardware- und Softwareentwicklung gefragt sind.

Durch den Zusammenschluss beider Unternehmen können zukünftig Synergieeffekte noch stärker genutzt werden. So wächst beispielsweise das Entwicklungsteam mit der Zusammenführung auf ins-gesamt etwa 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wodurch Müller-Elektronik seine Kompetenzen im Bereich der Entwicklung und Fertigung von OEM-Lösungen optimieren kann.


Die Presseinformationen stehen Ihnen zum Download zur Verfügung:

Zusammenschluss von Müller-Elektronik und WTK-Elektronik

Pressemitteilung vom 13.07.2020 (Pressetext und Bild, verfügbare Sprachen: DE, EN)

Typ: zip Größe: 8,56 MB


 


Sollten Sie weitere Informationen wünschen, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr ME-Team