SIMA 2017: Eine bedeutende Messe für Müller-Elektronik

Vom 26. Februar bis zum 2. März 2017 hat mit der SIMA in Paris eine der international bedeutendsten Leitmessen für Landwirtschaft und Viehzucht stattgefunden. Insgesamt konnte eine Besucherzahl von 232.000 Personen registriert werden, ein leichter Rückgang im Vergleich zu 2015. 1.770 Unternehmen aus 42 Ländern stellten ihre Produkte und Neuentwicklungen vor.

Auf einer Standfläche von 100 m² präsentierte Müller-Elektronik seine neuesten Produkte und Precision Farming Lösungen, wie z.B. das neue ISOBUS-Terminal SMART430® sowie die Sensoren AIRidium® und PLANTirium® für die korngenaue Erfassung verschiedenster Saatgüter in pneumatischen und mechanischen Sämaschinen. 

Das Team von ME-France, federführend verantwortlich für die Organisation der Messe, informierte die Standbesucher über Weiterentwicklungen in den Bereichen Terminals, Parallelfahrsysteme, automatische Lenkung sowie auch über Steuerungen von Feldspritzen, Sägeräten und Düngerstreuern.

Die nächste SIMA findet im Februar 2019 statt.