TRACK-Leader

Vorteile:

  • Weniger Überlappungen
  • Weniger Fehlstellen
  • Rechtzeitige Hinderniswarnungen
  • Arbeiten auch bei Nacht oder schlechter Sicht
  • Arbeiten in Beeten
  • HEADLAND-Management
  • TRAMLINE-Management

  • TL-App

     

    Die leistungsstarke Parallelfahr-App!

     

    Diese App ermöglicht auch bei schlechter Sicht, in Verbindung mit einem D-GPS-Empfänger, ein exaktes Fahren paralleler Spuren im A/B-, A+-, Multi A-B, Kreis-, Vorgewende- oder Kontur-Modus. Außerdem lassen sich Hindernisse markieren und mit Felddaten, wie Grenzen und Spuren, abspeichern. Die Daten werden per USB-Stick oder farmpilot vom Hof-PC übertragen. Unterbrochene Arbeitsvorgänge lassen sich speichern und jederzeit fortsetzen.

    Arbeiten mit TRACK-Leader

    Der untere Bereich des Displays zeigt die Maschine mit der Leitlinie. Im oberen Teil befindet sich der Header mit verschiedenen Konfigurationsoptionen. So lassen sich die Lenkanweisungen per On-Screen Lightbar oder Text anzeigen.

    Der Header kann außerdem im Modus SECTION-View zur manuellen Teilbreitenschaltung verwendet werden, um anzuzeigen, wann Teilbreiten ein- oder ausgeschaltet werden müssen. Zusätzlich zeigen Pfeile im Display die Lenkrichtung und Stärke der Auslenkung an. Optional lässt sich die On-Screen Lightbar auch durch eine externe Lightbar ergänzen, die die Lenkempfehlungen in den Blick des Fahrers rückt.


    Funktion HEADLAND-Management

    Diese Funktion legt ein Vorgewende an, an dem Pflanzenschutzspritze und Drillmaschine automatisch über SECTION-Control an der inneren Vorgewendelinie an- oder abschalten. Mittels Feldgrenze und einstellbarer Arbeitsbreite wird das Vorgewende optisch auf dem Terminal dargestellt.

    Für weitere Infos bitte oben den Tab auswählen.


    Funktion: TRAMLINE-Management   NEU!

    Das TRAMLINE-Management visualisiert in der TRACK-Leader-Maske den vom Fahrer gewählten Fahrgassenrhythmus. Im Falle eines asymmetrischen Rhythmus zeigen Pfeile die zu wählende Fahrtrichtung für die entsprechenden Fahrgassen an.

    Für weitere Infos bitte oben den Tab auswählen.

  • HC-App

     

    Vorgewende-Management – Ideal für Pflanzenschutz und Aussaat!

     

    Diese App ist ideal für Pflanzenschutz und Aussaat. Sie legt ein Vorgewende an, an dem Pflanzenschutzspritze und Drillmaschine automatisch über SECTION-Control an der inneren Vorgewendelinie an- oder abschalten. Mittels Feldgrenze und einstellbarer Arbeitsbreite wird das Vorgewende optisch auf dem Terminal dargestellt.

    Arbeiten mit HEADLAND-Management®

    Die Feldgrenze lässt sich sowohl aus einer shape-Datei oder über einen ISOBUS-Auftrag aus der Ackerschlagkartei übernehmen, als auch bei einer Umfahrung des Schlages direkt im Terminal erzeugen. An der optischen Vorgewende-Linie des Feldinneren arbeitet SECTION-Control automatisch und schaltet das Säaggregat der Drille oder die Teilbreiten der Pflanzenschutzspritze ab. Das Vorgewende lässt sich somit am Ende bearbeiten, ohne unnötige Überlappungen. Die Zahl der Vorgewende-Spuren ist frei wählbar. In der Vorgewende-Bearbeitung steht zudem die Leitlinienfunktion zur Verfügung. Auch ohne SECTION-Control lässt sich das Vorgewende-Management nutzen, zum Beispiel um die Sämaschine rechtzeitig per Hand auszuheben.

  • TRAMLINE-Management

     

    Der Assistent zur automatischen Fahrgassenschaltung

     

    Müller-Elektronik erweitert die Parallelfahr-App TRACK-Leader um den TRAMLINE-Management- Assistenten.

    Das TRAMLINE-Management visualisiert in der TRACK-Leader-Maske den vom Fahrer gewählten Fahrgassenrhythmus. Im Falle eines asymmetrischen Rhythmus zeigen Pfeile die zu wählende Fahrtrichtung für die entsprechenden Fahrgassen an.

    In Kombination mit dem bereits vorhandenen HEADLAND-Management wird somit die Aussaat perfekt unterstützt und der Fahrer entlastet. Lediglich die erste Säspur wird als Grundlage benötigt. Anschließend werden alle Fahrspuren im TRACK-Leader angezeigt.

    Die Sämaschine schaltet nun beim Einfahren in die Spur automatisch in den entsprechenden Fahrgassenrhythmus. Dies ermöglicht dem Fahrer das Arbeiten in Beeten, wodurch das Rangieren im Vorgewende für die direkten Anschlussfahrten entfällt und die Bodenverdichtung reduziert wird.

  • Broschüren

    Zum Download-Bereich „Broschüren“ >>>

     

     

    Anleitungen

    Zum Download-Bereich „Bedienungsanleitungen“ >>>