ISOBUS DRILL-Controller Sämaschine

Vorteile:

  • AEF zertifiziertes ISOBUS-System
  • Konfigurierbare Software
  • MULTI-Control
  • OEM-Anpassungen möglich
  • Steuerungssystem für Maschinen mit bis zu vier Dosierantrieben

    Der ISOBUS DRILL-Controller Sämaschine ist ein Steuerungssystem für Maschinen mit bis zu vier Dosierantrieben. Der Jobrechner regelt, überwacht und steuert alle angeschlossenen Baugruppen einer Sämaschine. Die Ausbringmenge wird entsprechend den eingestellten Sollwerten je Dosiereinheit mit bis zu vier unterschiedlichen Produkten (Saatgut und Dünger) geregelt. Zur Regelung können sowohl Elektro- als auch Hydraulikmotoren verwendet werden. Bei Maschinen mit mehr als zwei Dosierantrieben wird das System um einen zusätzlichen Jobrechner erweitert. Diese Lösung ist somit ideal für alle Hersteller einsetzbar, von der einfachen Eintank-Maschine bis zur komplexen Großflächensämaschine mit gleichzeitiger Ausbringung von Dünger und Saatgut.


    Funktionen

    Mittels individueller Konfigurationsmöglichkeiten lässt sich der ISOBUS DRILL-Controller Sämaschine an nahezu jede Funktionalität einer Sämaschine anpassen. Die Konfi gurationen lassen sich entweder mithilfe des PC-Konfigurators oder direkt am Terminal erstellen und bearbeiten. Zum Funktionsumfang gehören neben der Regelung der Dosierantriebe auch die Überwachung von bis zu vier Dosierwellen sowie die Gebläsedrehzahl. Je Saatgutbehälter können ebenfalls entsprechende Füllstandssensoren angeschlossen werden.

    Die Abdrehprobe wird durch die übersichtliche Menüführung vereinfacht. Nach Eingabe des Sollwertes kann die Abdrehprobe gestartet werden. Anschließend wird das Abdrehgewicht eingetragen und das System kalbiriert sich automatisch. In der integrierten Produktdatenbank können die Ergebnisse der Abdrehprobe von bis zu 30 Saatgütern oder Düngemitteln mit den entsprechenden Werten wie min./max. Arbeitsgeschwindigkeit, Sollwert und Kalibrierfaktor abgespeichert werden. Spezielle Softwarefunktionen wie zum Beispiel der Wasserloch- oder Hindernismodus entlasten den Anwender deutlich während der Arbeit. Eine Vordosierung ermöglicht eine exakte Aussaat gerade im Vorgewende eines Feldes.

    Als Zusatzbedienung steht der ME-Joystick zur Verfügung. Durch Unterstützung der AUX-N-Funktionalität können auch Traktor-Fahrhebel zur Maschinensteuerung genutzt werden. Zur Dokumentation bietet der DRILL-Controller interne Tages- und Gesamtzähler von Fläche, Menge, Zeit und Flächenleistung. Herstellerspezifische Hydraulikfunktionen zur Ansteuerung von Spuranreißer, Klappung und Ähnlichem können ebenso integriert werden wie eine Arbeitsbeleuchtung.

    Weitere Funktionen

    • 41 vorprogrammierte Fahrgassenrhythmen sowie die Möglichkeit, einen individuellen Rhythmus zu hinterlegen
    • Möglichkeit der Verwendung magnetischer oder motorischerFahrgassenventile
    • Ansteuerung eines Vorauflaufmarkierers
    • Erfassen der Arbeitsgeschwindigkeit über CAN-BUS oder direkt an der Maschine über Sensoren
    • Zu Wartungszwecken kann eine Geschwindigkeit simuliert werden
    • Halbseitenschaltung über Ansteuerung von Linearantrieb oder das Abschalten von Dosierantrieben
    • Steuerung von Arbeitsscheinwerfern, Tankbeleuchtung und Rundumleuchte

    Drill-Controller Sämasch_01
    Drill-Controller Sämasch_03 Drill-Controller Sämasch_02

  • DRILL-Controller-System-2015-02-05_Seite_3

     

  • Broschüren

    Zum Download-Bereich „Broschüren“ >>>

     

     

    Anleitungen

    Zum Download-Bereich „Bedienungsanleitungen“ >>>

     

     

  • Bitte tragen Sie Ihre Daten ein. Nach der Bestätigung, die Ihnen per E-Mail zugeht, erhalten Sie automatisch einen Link zur Software.

    Anmelden Abmelden