CURVE-Control

Vorteile:

  • hochgenaue Applikation
  • Reduzierung von Bestandsschäden
  • Einsparung von Betriebsmitteln
  • Precision Farming der EXTRAKLASSE

 

  • Gleichbleibende Ausbringmenge bei Kurvenfahrten

     

    CURVE-Control

    Eine weitere neue Funktion im Zusammenspiel zwischen Terminal und dem Jobrechner (ISOBUS-SPRAYER-Controller) von Müller-Elektronik ist CURVE-Control. Es sorgt bei Kurvenfahrten mit der Pflanzenschutzspritze für eine gleichbleibende Dosierung sowohl im Außen- als auch im Innenbereich.

    Ermöglicht wird dies durch die Umschaltung verschiedener Düsenkombinationen pro Teilbreite. Voraussetzung dafür ist ein schaltbarer Mehrfachdüsenträger und VARIO-SELECT. Das Müller-Elektronik Terminal überträgt mit Hilfe eines GPS-Empfängers die genaue Position des Gestänges an den Jobrechner der Feldspritze. Im Jobrechner wird Anhand von Sensoren die Geschwindigkeit und der Kurvenradius ermittelt und daraus die entsprechende Ausbringmenge pro Teilbreite berechnet. Je Teilbreite erfolgt dann autmatisch die Anpassung durch das Umschalten verschiedener Düsenkombinationen.

     

    MULTI-Rate

    Die Vorteile von MULTI-Control lassen sich in der landwirtschaftlichen Praxis anhand einer Pflanzenschutzspritze sehr gut verdeutlichen. MULTI-Rate ermöglicht es hier pro Teilbreiten eine unterschiedliche Sollmenge auszubringen. Beim Einsatz von Applikationskarten im Precision Farming kann die Ausbringmenge somit pro Teilbreite entsprechend geregelt werden. Dies erfolgte bisher lediglich über die komplette Gestängebreite der Pflanzenschutzspritze. Auch im Online-Verfahren mit Hilfe von N-Sensoren kann diese Funktion genutzt werden.

    CURVE-Control-Abb-2_DE


     

  • Broschüren

    Zum Download-Bereich „Broschüren“ >>>

     

     

    Anleitungen

    Zum Download-Bereich „Bedienungsanleitungen“ >>>