Die Norm ISO11783

Die Einführung der ISOBUS Norm (=ISO 11783) und die Entwicklung der ISOBUS-Technologie bedeutet einen Meilenstein in der Landtechnik, da es für das Problem der mangelhaften Kompatibilität eine Lösung liefert.

Weltweit haben sich die Landtechnik-Hersteller auf ISOBUS als „Sprache und Übertragungstechnik“, das sogenannte Protokoll, für die Kommunikation zwischen Geräten und Traktoren sowie PCs geeinigt.

ISOBUS standardisiert diese Kommunikation, stellt Kompatibilität her und ermöglicht eine herstellerunabhängige Bedienung der Geräte und Maschinen, die zukünftig einfach per „plug and play“ für alle Kombinationen gelten soll: Einfach den Stecker anschließen und man ist einsatzbereit.  In der Praxis bedeutet das: Ein einziges ISOBUS-Terminal auf dem Traktor ersetzt viele anbaugerätespezifische Terminals.

Aber ISOBUS kann noch mehr: Die Technologie steuert auch die Dokumentation der Arbeitsschritte auf dem Feld und managt den Datenaustausch zum Hof-PC.